Marketing

Zielgruppendefinition und -analyse
– was ist das? (III)

Wie entwickeln Sie eine zielgruppenorientierte Marketingstrategie? Im letzten Teil unserer Serie verraten wir Ihnen hierzu praktische Tipps und hilfreiche Beispiele.

Wie Sie ihre Zielgruppenanalyse erfolgreich umsetzen

Ihre Zielgruppen haben Sie erfolgreich analysiert und nun geht es darum, die Erkenntnisse in die Tat umzusetzen. Dabei verfolgen Sie stets das Ziel, Ihr Marketingbudget so effizient wie möglich auf Ihre Zielgruppen auszurichten.

Blogbeitrag-Zielgruppe-Teil3-Beitragsbild

Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung:

  1. Corporate Design
    Was hilft ein prägnantes Logo, wenn es auf Ihre Zielgruppen billig wirkt? Sowohl Ihr Logo als auch das Design Ihrer Webseite sollte sich nach den Ansprüchen Ihrer Zielgruppen richten. Ob flippig-bunt, klassisch-zeitlos oder stilvoll-exklusiv, Ihre Kunden müssen sich nicht nur angesprochen fühlen, sondern auch eingeladen. Dies gilt besonders für die Unternehmenshomepage. Wählen Sie Farben, Formen und Strukturen, mit denen sich Ihre Zielgruppen wohlfühlen. Ein guter Webdesigner liefert Ihnen anhand Ihrer Zielgruppenanalyse nicht nur ein umfassendes Corporate Design, sondern transformiert Ihre Corporate Identity auch erfolgreich in den Online-Bereich.
  2. Online-Inhalte
    Die Inhalte Ihrer Homepage sollten ebenfalls auf Ihre Zielgruppen zugeschnitten sein. Überlegen Sie also, welche Mehrwerte Sie Ihren Seitenbesuchern anbieten können. Ob Bilder, Videos, Texte oder Grafiken, Ihre (potenziellen) Kunden werden einzigartige Inhalte honorieren, indem Sie sie teilen oder weiterempfehlen. Achten Sie dabei stets auf die gute Qualität aller bereitgestellten Inhalte, denn nichts schreckt mehr ab als schlecht formulierte Texte, unscharfe Bilder, nichtssagende Grafiken oder aussagearme Videos.
  3. Social Media Marketing Strategie
    Ihre Social Media Marketingstrategie ist hervorragend dafür geeignet, neue Zielgruppen zu erschließen und Ihren Stammkunden ein Plus an Unternehmensinformationen zu bieten. Auch die Kommunikation mit Interessenten und Kunden gestaltet sich über Unternehmensprofile auf Facebook, Twitter, Xing oder Instagram barriereloser, da hier formloser kommuniziert wird. Zudem steigern Sie im Rahmen von Social Media Kampagnen auch die Reichweite Ihrer Marke im Internet, was sich schließlich auch positiv auf Ihre Auffindbarkeit bei Google auswirkt.
  4. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
    Die Suchmaschinenoptimierung hält die passenden Stellschrauben parat, um Ihren Internetauftritt nicht nur bei Google ganz oben zu platzieren, sondern auch die richtige Klientel auf Ihre Webseiten zu lotsen. Wichtigstes Werkzeug sind hier die Keywords. Sie werden strategisch auf der Homepage verteilt und geben Google damit Aufschluss über den Inhalt Ihrer Webpräsenz. Daher sollten Sie Ihre Keywords auch stets mit viel Augenmerk für die Ansprüche Ihrer Zielgruppe wählen. Ist Ihre Zielgruppe das qualitätsbewusste Traditionelle-Milieu, dann führen Keywords, wie „billig“ und „günstig“, nicht zum gewünschten Ziel. Denn Ihre Zielgruppe wird sich davon schlichtweg nicht angesprochen fühlen. Wählen Sie hingegen Schlüsselbegriffe, wie „hochwertig“, „Qualität“ oder „erlesen“, sprechen Sie genau die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe an.
Blogbeitrag-Zielgruppe-Teil3-Beitragsbild

Wählen Sie passende Bilder, die Ihre Zielgruppe emotional ansprechen.

Aus eigener Produktion www.carro-brautmoden.de

Fazit
Die Zielgruppenanalyse anhand von herkömmlichen Daten zu Geschlecht, Alter und Lebensabschnitt hat sich in unserer pluralistischen Gesellschaft schon überholt. An ihre Stelle ist die Milieu-Studie gerückt, die auf Basis der sozialen Lage, der Grundorientierung und der Werte ein vielschichtiges Zielgruppenszenario entwirft. Dass dieses hochvariabel ist, verdeutlicht, wie flexibel die Menschen heute zwischen den einzelnen Milieus hin- und herwechseln können. Gleichzeitig offenbart es aber auch den aktuellen gesamtgesellschaftlichen Trend zu mehr Genuss, Vergnügen und Erlebnis.

Vor diesem Hintergrund bekommt die Zielgruppenanalyse mehr Tiefe. Denn sie bietet nun vielfältige Ansätze, um besser und individueller auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Zielgruppe eingehen zu können – unabhängig von Alter oder Geschlecht. Darauf lässt sich eine maßgeschneiderte Marketingstrategie aufbauen, die sich auch im Corporate Design, in den Online-Inhalten, bei der Suchmaschinenoptimierung sowie in Ihren Social Media Kampagnen widerspiegelt. Erst dann können Sie sicher sein, dass Sie exakt jene Menschen ansprechen, die sich auch tatsächlich für Ihre Produkte/Ihre Dienstleistungen interessieren.

Kategorien

Profi Homepage Konstanz Icon

Erfolgreiche Homepage: Tipps für mehr Erfolg

Profi Homepage Konstanz Icon

Marketing: Möglichkeiten Ihre Kunden zu erreichen

Profi Homepage Konstanz Icon

Design: Moderne und funktionale Gestaltung

Technik

Technik:
Informationen rund um die Technik

Thema vorschlagen

Vorschlag

Kontakt

Please leave this field empty.

Keine Artikel mehr verpassen

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Beiträge sowie Tipps und Tricks rund um Online-Themen direkt in Ihr Postfach.

Kontakt

Please leave this field empty.

Neueste Beiträge

Neuestes Projekt