Erfolgreiche Webseiten

Online-Recruiting:
3 Tipps, wie Sie im Internet erfolgreich Fachkräfte finden

 

Die Mitarbeitersuche beginnt für viele Unternehmen inzwischen ganz bewusst im Internet. Dabei ist die Auswahl an Kanälen mannigfach und nicht selten lauern hier auch Fallstricke. Diese 3 Tipps helfen Ihnen, geeignete Fachkräfte online für sich zu begeistern.

Online-Recruiting - Profi-Homepage
© fizkes /stock.adobe.com (#121225395 - Online-Recruiting)

Online-Anzeigen immer noch Platzhirsch aller Online-Recruiting-Maßnahmen

Eine Studie zu den „Recruiting Trends 2017“ des Jobportals Staufenbiehl Institut und der Unternehmensberatung Kienbaum Consultants International GmbH macht deutlich: Mit 47 % Anteil am Budget für Recruitment-Maßnahmen verschlingen Online-Anzeigen immer noch fast die Hälfte aller Personalbeschaffungskosten. Das hat für viele Unternehmen auch seine Berechtigung. Denn 89 % der befragten Personalabteilungen geben an, dass sie über Online-Anzeigen die größten Erfolge bei der Besetzung von freien Stellen erzielen. In Kombination mit der unternehmenseigenen Karrierewebsite sehen sich 72 % der Unternehmen auch für die Zukunft auf Erfolgskurs. Trotzdem sollten auch aktuelle Recruiting-Trends stets im Auge behalten werden. Damit Ihr Unternehmen hier stets am Ball bleibt, helfen Ihnen folgende 3 Tipps zur erfolgsorientierten Optimierung Ihrer Recruiting-Strategie:

Tipp 1: Vermeiden Sie Streuverluste bei Online-Stellenanzeigen

Viele Jobinteressenten nutzen entweder eine Meta-Suche, um deutschlandweit oder auch im Ausland geeignete Stellen zu finden. Oder sie suchen gezielt nach Karrieremöglichkeiten in ihrer direkten Umgebung und fokussieren sich daher auf regional ausgerichtete Jobportale. Platzieren Sie Ihre Stellenausschreibung exakt dort, wo Sie Ihre Bewerber vermuten und ziehen Sie zudem in Betracht, dass es gerade auf nationaler oder internationaler Ebene ausreicht, das Jobangebot in nur einer der großen Stellenbörsen zu platzieren. Denn deren Anzeigenpool wird meist auch in Metasuchen ausreichend dargestellt.

Tipp 2: Karrierewebsite kandidatengerecht gestalten

Sicher, Sie möchten sich von Ihrer besten Seite auf Ihren unternehmenseigenen Karriereseiten präsentieren. Doch so mancher Jobinteressent fühlt sich hier schnell von der Vielfalt an Vorteilen überfordert und klickt zum nächsten Unternehmen. Nehmen Sie Ihre Besucher daher lieber an die virtuelle Hand und leiten Sie sie intuitiv und transparent durch die verschiedenen Karrieremöglichkeiten. Gestalten Sie Ihren Karriereauftritt ruhig auch unterhaltsam und integrieren Sie hier interessante Informationen aus dem Unternehmensalltag. So wirken Sie als Arbeitgeber greifbar, glaubhaft und ehrlich.

Tipp 3: Mit Active Sourcing neue Wege gehen

Der Mangel an Fachkräften macht es notwendig, sich auch bei der Personalbeschaffung immer wieder neu zu erfinden. Ein neuer Trend heißt hier „Active Sourcing“. Unter dem Begriff sammeln sich all jene Online-Recruiting-Maßnahmen, die zum Ziel haben eine dauerhafte persönliche Bindung zwischen dem eigenen Unternehmen und potenziellen Jobkandidaten aufzubauen. Diese „Talent-Kontakte“ bilden einen wertvollen Karrierepool für Ihr Unternehmen, der immer dann überprüft wird, wenn es offene Stellen zu besetzen gilt. Als erfolgreiche Active Sourcing-Maßnahmen gelten zum Beispiel Mitarbeiterempfehlungsprogramme, Recruiter-Mitgliedschaften auf Karrierenetzwerken, die proaktive Kandidatenansprache über Social Media Recherchetools sowie durch Suchdienste, wie findpeopleonplus.com, die soziale Profile nach bestimmten Kriterien durchsuchen.

Fazit:

Im „War of Talent“ müssen Sie als Unternehmer stets offen für Neues sein. Dabei nehmen Online-Recruiting-Maßnahmen nicht nur eine immer wichtigere Stellung ein, sondern hier liegt auch enormes Potenzial für die Auffindung von exakt passenden Jobkandidaten. Davon zeugen neue Recruiting-Trends, wie Active Sourcing, die sich als proaktive Form der Personalbeschaffung verstehen und sich die technischen Möglichkeiten der Online-Welt voll zunutze machen. Verknüpfen Sie alle Online-Kanäle stets auf Ihrer Karrierewebsite miteinander, publizieren Sie offene Stellen auch in den sozialen Netzwerken und statten Sie diese mit passenden Hashtags, wie #jobs, #karriere, #ort und #kenntnisse, aus. Dann entsteht rund um Ihre Karrierewebsite ein dichtes Netz an Verweisen, das auch in den Suchmaschinen auffällt und somit Ihre Reichweite im Internet enorm erhöht.

Kategorien

Profi Homepage Konstanz Icon

Erfolgreiche Homepage: Tipps für mehr Erfolg

Profi Homepage Konstanz Icon

Marketing: Möglichkeiten Ihre Kunden zu erreichen

Profi Homepage Konstanz Icon

Design: Moderne und funktionale Gestaltung

Technik

Technik:
Informationen rund um die Technik

Thema vorschlagen

Vorschlag

Kontakt

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme über die von Ihnen erteilten Kommunikationskanäle. Ihre weiteren Betroffeneninformationen entnehmen Sie bitte Abschnitt I. unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Neueste Beiträge

Neuestes Projekt