Erfolgreiche Webseiten

Mobilegeddon 2:
Optimieren Sie jetzt Ihre Webseite!

Täglich googlen Millionen Menschen in den unterschiedlichsten Situationen, was sie genau in diesem Moment interessiert. Immer mehr, greifen für diesen „Ich google mal schnell…“- Moment zu ihrem Smartphone. Google teilte auf seinem Blog mit, dass das Unternehmen mittlerweile mehr Suchanfragen von mobilen Endgeräten verzeichnet, als von stationären Computern. Der Internetkonzern hat vergangenes Jahr auf diese Änderung mit dem so genannten „Mobilegeddon“- Algorithmus reagiert. Im Mai folgt nun Mobilegeddon 2. Dieser Algorithmus soll mobilfreundliche Webseiten nun noch mehr bevorzugen.

Ist Ihre Webseite schon „mobile-friendly“?

Blogbeitrag Mobilgeddon 2 Beitragsbild

Welches Unternehmen kann auf Sichtbarkeit bei Google verzichten?

Mobilegeddon – eine Wortverschmelzung aus „mobile“ und „Armageddon“ – bedeutet schlichtweg eine Katastrophe für Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind. Laut dem „Adobe Digital Index“ (ADI) haben Unternehmen, deren Webseiten nicht ausreichend auf Smartphones und Tablets ausgerichtet sind, seit dem Google-Update 2015 rund zehn Prozent ihres jährlichen Traffics verloren.

 

Wer seine Seite noch nicht den neuen Anforderungen in Design und Funktionalität angepasst hat, sieht sich jetzt mit schlechteren Platzierungen in den Ergebnissen der Suchmaschine konfrontiert und dies kann weniger Besucher bedeuten und plötzlich sinkende Umsatzzahlen zur Folge haben.

 

Wenn eine Webseite nicht responsive ist, wird sie auf einem Smartphone verkehrt dargestellt. Wichtige Navigationselemente sind verschoben oder der Text ist zu klein, um nur zwei Beispiele zu nennen. Diese Probleme führen schnell zu einer höheren Absprungrate. Das bezeichnet den Verlust von einem Webseitenbesucher und dies sollten Sie unbedingt vermeiden. Laut einer Studie von Stone Temple Consulting sind 46,6 % der nicht responsiven Webseiten in den Ergebnissen der Suchmaschine abgerutscht. Das ist aber nicht der einzige Grund, der die Relevanz einer mobil optimierten Webseite unterstreicht.

 

Google testet oft erst nur einen kleinen Teil der Algorithmus Veränderung, bevor die Veränderungen in großem Maße durchgeführt werden. Es bleibt also nur wenig Zeit, für die Veränderungen an der eigenen Webseite. Dieser Aufwand wird sich aber lohnen. Denn bekanntermaßen bekommen Webseiten, die nicht auf der ersten Seite gefunden werden nur sehr wenig Aufmerksamkeit.

Fazit

Google passt seinen Algorithmus stetig den Bedürfnissen der User an und straft Webseiten ab, die nicht für die Wiedergabe auf mobilen Endgeräten ausgerichtet sind. Sie sollten also Ihre Webseite, Blog oder Online Shop mit einem responsiven Design versehen, damit Ihr Webprojekt nicht in den Ergebnissen der Suchmaschine abrutscht und die Umsatzzahlen sinken. Unter folgendem Link können Sie Ihre Seite auf Optimierung für Mobilgeräte testen:
www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/

Kategorien

Profi Homepage Konstanz Icon

Erfolgreiche Homepage: Tipps für mehr Erfolg

Profi Homepage Konstanz Icon

Marketing: Möglichkeiten Ihre Kunden zu erreichen

Profi Homepage Konstanz Icon

Design: Moderne und funktionale Gestaltung

Technik

Technik:
Informationen rund um die Technik

Thema vorschlagen

Vorschlag

Kontakt

Please leave this field empty.

Keine Artikel mehr verpassen

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Beiträge sowie Tipps und Tricks rund um Online-Themen direkt in Ihr Postfach.

Kontakt

Please leave this field empty.

Neueste Beiträge

Neuestes Projekt