Marketing

E-Mail-Marketing:
3 Erfolgsmerkmale für Newsletter

Ihr E-Mail-Marketing ist nicht so erfolgreich, wie Sie es wünschen? Mit diesen 3 Tipps starten Ihre Newsletter garantiert erfolgreich bei Ihren Zielgruppen durch.

E-Mail-Marketing Newsletter - Profi-Homepage
© geschmacksRaum /stock.adobe.com (#139828689- E-Mail Marketing Newsletter)

Newsletter exakt nach Maß

Newsletter sind ein wichtiges Instrument, um einerseits den Kontakt zu Stammkunden zu halten. Andererseits bieten Newsletter aber auch Interessenten die Möglichkeit, sich unverbindlich über die Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen zu informieren. Damit Ihr Newsletter diesen Anspruch auch erfolgreich erfüllt, ist ein E-Mail-Marketingkonzept wichtig. Diese drei Tipps helfen Ihnen, Ihre Newsletter sowohl formal als auch inhaltlich exakt auf die Erwartungen Ihrer Zielgruppen abzustimmen:

Tipp 1: Die perfekte Newsletter-Frequenz testen

Sie haben sich erfolgreich einen umfangreichen E-Mail-Verteiler aufgebaut, doch wollen Ihre Adressaten nicht mit einer zu hohen oder einer zu niedrigen Frequenz gleich wieder in die Flucht schlagen? Dann führen Sie einfach eine Testphase durch. Das heißt konkret:

  • Sie versenden zum Beispiel in einem Monat je einen Newsletter/Woche.
  • Danach senden Sie zwei Monate lang je einen Newsletter im 14-Tage-Rhythmus.
  • Im letzten Intervall informieren vier Monate lang nur noch alle 4 Wochen Ihre Empfänger.

Nach dieser 7-monatigen Testphase liegen Ihnen schließlich genug Daten (= Newsletter-Kennzahlen, siehe Tipp 2) pro Intervall vor, um zu sehen, welche Frequenz die höchste Resonanz bei Ihren Zielgruppen erhält. Experimentieren Sie in diesem Zeitraum auch mit dem Versandzeitpunkt und versenden Sie Newsletter einmal zu Beginn der Woche, in der Wochenmitte, kurz vor und auch direkt am Wochenende. Denn Studien belegen, dass manche Zielgruppen Newsletter am liebsten am Wochenende öffnen, andere wiederum bevorzugen den Wochenbeginn, um über aktuelle Neuigkeiten informiert zu werden.

Tipp 2: Erfolgsanalyse Ihrer Newsletter-Kennzahlen

Ob Inhalte und Ansprache tatsächlich den gewünschten Erfolg erzielen, ist eine eingehende Analyse der Newsletter-Kennzahlen notwendig. Diese umfassen Informationen zu folgenden Erfolgskriterien:

  • Zustellrate: Die Gesamtmenge der Empfänger minus der E-Mail-Adressen, die nicht zugestellt werden konnten (Bounces).
  • Bouncerate: Anteil der nicht zustellbaren Rückläufer.
  • Öffnungsrate: Jener Teil der Empfänger, die den Newsletter geöffnet oder zumindest dessen Bilder/Grafiken heruntergeladen haben.
  • Klickrate (Click-Through-Rate, CTR): Die Anzahl von Klicks, die ein Empfänger in einem Newsletter getätigt hat, dividiert durch die Anzahl aller zugestellten Newsletter.
  • Effektive Klickrate: Prozentsatz jener Empfänger, die den Newsletter geöffnet und einen Link darin angeklickt haben.
  • Konversionsrate: Die Umwandlung von Klicks in tatsächliche Käufe und damit die Zahl jener Klicks aus dem Newsletter, die zur gewünschten Handlung (Kauf, Registrierung, Bestellung) führten.

Wie gut sind Ihre Kennzahlen? Um Ihre gewonnenen Daten besser einzuordnen, helfen Ihnen die folgenden branchenübergreifende Durchschnittswerte:

  • Eindeutige Öffnungsrate: 23 Prozent
  • Click-Through-Rate: 14,11 Prozent
  • Eindeutige Klickrate: 3,28 Prozent
  • Bouncerate: 1,48 Prozent

Tipp 3: Inhalte zielgruppengerecht aufbereiten

Damit Ihre Newsletter auch tatsächlich geöffnet, gelesen und geklickt werden, ist ein fein auf die Erwartungen der Zielgruppe abgestimmter Content wichtig. Personalisieren Sie daher Ihre Newsletter durch eine namentliche Ansprache des einzelnen Adressaten. Wählen Sie zudem einen aussagekräftigen Absendernamen und formulieren Sie einen Betreff, der neugierig macht und auch die Vorteile/den Nutzen (Mehrwert) der Informationen im Newsletter prägnant kommuniziert. Die wichtigsten Informationen sollten anschließend im Newsletter-Header noch einmal kurz zusammengefasst werden. Achten Sie auch hier auf eine Formulierung, die zum Weiterlesen animiert. Platzieren Sie an prominenter Stelle Handlungsaufforderungen (Call-to-Action-Elemente, wie zum Beispiel Buttons), strukturieren Sie Fließtexte übersichtlich und halten Sie diese so kurz wie möglich. Auch technisch sollte Ihr Newsletter unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden, damit die Darstellung nicht an Spam-Filtern, mobilen Endgeräten und Bildunterdrückung scheitert. Hilfreich ist in dieser Hinsicht auch das Angebot auf eine Weiterleitung zur Online-Version des Newsletters.

Kategorien

Profi Homepage Konstanz Icon

Erfolgreiche Homepage: Tipps für mehr Erfolg

Profi Homepage Konstanz Icon

Marketing: Möglichkeiten Ihre Kunden zu erreichen

Profi Homepage Konstanz Icon

Design: Moderne und funktionale Gestaltung

Technik

Technik:
Informationen rund um die Technik

Thema vorschlagen

Vorschlag

Kontakt

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme über die von Ihnen erteilten Kommunikationskanäle. Ihre weiteren Betroffeneninformationen entnehmen Sie bitte Abschnitt I. unserer Datenschutzerklärung.

Keine Artikel mehr verpassen

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Beiträge sowie Tipps und Tricks rund um Online-Themen direkt in Ihr Postfach.

Kontakt

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme über die von Ihnen erteilten Kommunikationskanäle. Ihre weiteren Betroffeneninformationen entnehmen Sie bitte Abschnitt I. unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Neuestes Projekt