Unsere Referenzen
aus der Banche: "Kreative Berufe"

profi-homepage_mmp_kreative-Berufe
profi-homepage_Chamäleon_Kreative-Berufe
profi-homepage_francesco-amato_kreative-Berufe
profi-homepage_PetraKorherr_Kreative-Berufe
profi-homepage_MalerMichaelSchmidt_KreativeBerufe
profi-homepage_SAIFriseur_kreative-Berufe
profi-homepage_LohrKreativbau_KreativeBerufe

Kreative Berufe

Als Künstler sind Sie einzigartig. Das sollte auch Ihre Website ausstrahlen. Gleichzeitig möchten Sie aber auch Kunden/Auftraggeber gezielt ansprechen. Um den Spagat zwischen Kunst und Business erfolgreich zu meistern, geben Ihnen diese 3 Tipps für eine Profi-Homepage Kreative Berufe wertvolle Hinweise:

Inhalt

Ihr Logo sowie Text- und Bildinhalte Ihrer Homepage spiegeln Ihren Stil und Ihr Portfolio eindrucksvoll wider. Achten Sie jedoch auch darauf, dass Sie grundlegende Kunden-Fragen, wie zum Beispiel nach Einsatzgebiet, Materialien, Techniken, Spezialisierungen oder dem Ablauf einer Kooperation, aufgreifen.

Design

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf aber behalten Sie dabei stets Übersichtlichkeit, intuitive Bedienbarkeit sowie die schnelle Ladbarkeit im Auge.

Branchengerechter Service

Neben unterschiedlichen Kontaktmöglichkeiten und Interaktionsangeboten in den sozialen Medien, sind Referenzen für zukünftige Kunden sehr wichtig, um Ihre Spezialisierung und Ihren Stil kennenzulernen. Vielleicht bieten Sie aber auch maßgeschneiderte Angebote, wie Workshops, Webinare oder einen Kreativblog?

Dos & Don’ts

  • Geben Sie Ihren Zielgruppen durch Medien (Slide-Show, Videos, etc.) Einblicke Ihre Arbeit.
  • Kreieren Sie ein Webdesign mit hohem Wiedererkennungswert.
  • Bieten Sie Ihren Seitenbesucher auch unterhaltsame Mehrwerte.
  • Seien Sie nicht inaktiv, sondern bleiben Sie mit Ihren Zielgruppen über die sozialen Medien in Kontakt.
  • Präsentieren Sie sich nicht unprofessionell, sondern signalisieren Sie Leistungsbereitschaft und Effizienz.
  • Verlieren Sie die Fragen Ihrer Zielgruppen nie aus den Augen.