Marketing

Bildrechte & Lizenzen:
Das müssen KMU über das Urheberrecht im Internet wissen (Teil III)

Mit unserer Checkliste Bildrechte & Lizenzen sind Sie rechtlich stets auf der sicheren Seite und schützen Ihre Unternehmenshomepage erfolgreich vor Abmahnungen.

! Da die Gesetzgebung und Rechtsprechung in einigen Fällen bisweilen unklar ist, sind Änderungen und Ergänzungen der hier angegebenen Informationen im Laufe der Zeit nicht auszuschließen und jederzeit möglich. Somit sind alle Angaben ohne Gewähr. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die nachstehenden Informationen keine Rechtsberatung darstellen und eine solche auch nicht ersetzen können. Eine Haftung unsererseits wird daher nicht übernommen.

AdobeStocBildrechte & LizenzenIII- Profi-Homepagek_181470039
© georgejmclittle/stock.adobe.com (#181470039, Bildrechte und Lizenzen Teil III)

Checkliste Bildrechte & Lizenzen

 

  • Die Nutzung von Werken anderer im privaten Bereich ist laut Urheberrecht grundsätzlich erlaubt.

 

  • Kopien für den privaten Zweck sind rechtlich unbedenklich.

 

  • Zitate – sowohl in Wort als auch als Bild – sind erlaubt, sofern diese als solche und mit korrekter Quellenangabe gekennzeichnet werden.

 

  • Screenshots unterliegen ebenfalls dem Urheberrecht, sofern darauf Bilder und/oder Grafiken zu sehen sind, die nicht von Ihnen stammen.

 

  • Nutzen Sie die Werke anderer nur mit der Zustimmung des Urhebers für kommerzielle Zwecke.

 

  • Beziehen Sie diese Werke nur über seriöse, bekannte Portale und Stockarchive.

 

  • Achten Sie stets auf das Nutzungsrecht: Passt es zu Ihren Nutzungsvorstellungen?

 

  • Vorsicht! „Lizenzfrei“ bedeutet nicht „rechtefrei“: Urheber können trotz kostenloser bzw. „freier“ Bereitstellung konkrete Nutzungseinschränkungen verlangen.

 

  • Bearbeiten Sie Werke nur, wenn Sie dazu die Lizenz haben.

 

  • Nennen Sie den Urheber genauso, wie er es auch verlangt. Angaben dazu finden Sie in der Regel beim Werk.

 

  • Kopieren Sie Werke nicht einfach aus dem Internet. Über Google (Rückwärtssuche) können Urheber und Abmahnanwälte schnell nichtlizenzierte Werke identifizieren.

 

  • Bearbeiten Sie Werke nicht einfach, sondern nur, wenn es der Urheber erlaubt.

 

  • Sind auf Bildern identifizierbare Personen zu sehen? Dann sollten Sie unbedingt deren Einverständnis einholen. Das gilt auch für Fotos von Ihren Mitarbeitern. Diese müssen der Publikation jedes einzelnen Fotos zustimmen.

 

  • In den sozialen Medien dürfen zwar Beiträge und damit auch Bild-, Wort- und Tondateien von anderen Usern geteilt werden. Doch bei selbst erstellten Beiträgen müssen Sie nachweisen, dass Sie auch das Nutzungsrecht an den Werken haben.

 

  • Erhalten Sie dennoch eine Abmahnung, lassen Sie diese unbedingt durch einen Fachanwalt prüfen bevor Sie darauf reagieren.

 

Kategorien

Profi Homepage Konstanz Icon

Erfolgreiche Homepage: Tipps für mehr Erfolg

Profi Homepage Konstanz Icon

Marketing: Möglichkeiten Ihre Kunden zu erreichen

Profi Homepage Konstanz Icon

Design: Moderne und funktionale Gestaltung

Technik

Technik:
Informationen rund um die Technik

Thema vorschlagen

Vorschlag

Kontakt

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme über die von Ihnen erteilten Kommunikationskanäle. Ihre weiteren Betroffeneninformationen entnehmen Sie bitte Abschnitt I. unserer Datenschutzerklärung.

Keine Artikel mehr verpassen

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Beiträge sowie Tipps und Tricks rund um Online-Themen direkt in Ihr Postfach.

Kontakt

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme über die von Ihnen erteilten Kommunikationskanäle. Ihre weiteren Betroffeneninformationen entnehmen Sie bitte Abschnitt I. unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Neuestes Projekt